Anaplasmose
drucken
 
 
Die Anaplasmose Zwingerhusten
Der Zwingerhusten hat tatsächlich seinen Namen damals bekommen, weil die Ansteckungsgefahr im Zwinger so groß war. Der med. Fachbegriff lautet „Infektiöse
Tracheobronchitis.

Der Zwingerhusten kommt heute nicht mehr nur im Zwinger vor, sondern ist weit verbreitet, da sich heute überall Hunde treffen, sei es auf der Wiese, im Wald, in der Hundeschule oder in Tierpensionen und auf vielen anderen Plätzen.

Der Zwingerhusten ist eine Erkrankung des Atmungsapparates. Die Übertragung findet durch Husten oder Niesen statt, kann aber auch beim Beschnuppern übertragen werden.

Die Ursache wird durch einem Komplex von bakteriellen und viralen Erregern hervorgerufen.
 
Syptome
   
Hunde aller Altersstufen können befallen werden.

Der Husten klingt meist sehr trocken, ähnelt einem Keuchhusten, wie beim Menschen. Ist es ein leichter Zwingerhusten, kann der Hund dabei munter wirken, hat der Hund einen schweren Zwingerhusten, wird er meist müde, evtl. fiebrig und verweigert vielleicht sein Futter.

Es kann zu einer Lungenentzündung führen, welche lebensgefährlich für ältere oder
geschwächte Tiere sein kann.

Es gibt eine Vielzahl von Erregern, dazu gehörig auch – Bordetella bronchiseptica.
   
Therapie:
 
Den Husten kann man kaum behandeln, jedoch kann man mit Antibiotikum oder anderen Hustenmitteln den Husten kontrollieren. Da er ansteckend ist, auf keinen Fall Kontakt zu anderen Hunden zu lassen.
 
Dauer der Erkrankung :
 
Meist dauert die Erkrankung ein paar Wochen an, doch sollte man Ihn nochmals kontrollieren lassen, vor allen Dingen dann, wenn man keine Besserung verspürt. Es kann sein, dass dann andere Medikamente verordnet werden müssen.
 
Vorsorge:
 
Eine Impfung durch Ihren Tierarzt kann schlimmeres vermeiden. Es gibt nur einen kleinen Spritzer in die Nase und Ihr Hund ist wieder für ein Jahr geschützt.

Sollten Sie Hund und Katze besitzen, dann sollten auch beide vorsorglich geimpft werden.
 
   
Kontakt Sie möchten mehr zum Thema Anaplasmose erfahren oder haben noch fragen? Dann klicken Sie bitte hier!
     
 
 
           
 Termine
     
 
20.01.2018  Workshop / Konsequenz und Inkonsequenz
 
       
   20.01.2018  Workshop / Konsequenz und Inkonsequenz
 
       
   
     
 
 
 
     
 
 
     
 
     
Die Hundeschule Spessart hat Kunden aus Durlach, Malsch, Rastatt, Muggensturm, Wörth, Knielingen, Neurath, Rüppurr, Albtal, Bad Herrenalb, Waldbronn, Karlsbad, Stutensee, Dettenheim, Bretten, Durmersheim, Au am Rhein, Rheinstetten, Eggenstein, Baden Baden, Spielberg, Pfaffenrot, Völkersbach, Schöllbronn, Landau, Schweighofen, Schweigen, Maximiliansau, Karlsruhe uvm.